• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Bereits zum vierten Mal beteiligte sich das KoNaRo am vergangenen Samstag an der großen Müllsammelaktion „Sauber macht lustig“ des ZAW Straubing-Bogen. Insgesamt 23 KoNaRo-Mitarbeiter und Studierende samt Familienangehörigen und Freunden sammelten in der Vogelau in Straubing unter anderem einen alten Feuerwehrschlauch, Autoreifen, ein Plastikeichhörnchen und viele Zigarettenkippen, Kronkorken, Bierflaschen und Bonbonpapiere aus Wald und Flur. Einen besonderen Fund hatte ein umgestürzter Baum freigegeben: Unter dem Wurzelteller hatte wohl schon vor Jahrzehnten jemand seinen alten Fußbodenbelag entsorgt.

Und mit ihrem Engagement waren die KoNaRo-Mitarbeiter nicht alleine. Der ZAW durft sich über eine Rekordbeteiligung in Stadt und Landkreis freuen. Alleine in der Stadt Straubing sammelten 918 Teilnehmer 4,4 Tonnen Müll. Im Jahr 2017 waren es noch nur 661 Teilnehmer und 2,7 Tonnen Müll. Zusätzlich waren im Landkreis Straubing-Bogen 4.385 Teilnehmer mit dabei - so konnten am Ende des Tages insgesamt 23 Tonnen Müll fachgerecht entsorgt werden. 

Sauber macht lustig