• image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image
  • image

Das KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe bietet der Bevölkerung ein vielfältiges Informationsangebot rund um alle Themen der Nachwachsenden Rohstoffe. Mit dem Schulungs- und Ausstellungszentrum (SAZ) stehen hierfür perfekte Rahmenbedingungen zur Verfügung. Im großen Vortragssaal können Fortbildungen, Workshops und Tagungen für bis zu 200 Personen durchgeführt werden, außerdem gibt es im SAZ zwei Ausstellungen, die an festen Terminen für die Bevölkerung geöffnet sind.

Jedes Jahr im Wintersemester findet im SAZ die KoNaRo-Vortragsreihe statt. Während der etwa 90 minütigen Veranstaltungen präsentieren Referenten aus Wissenschaft und Praxis aktuelle Themen aus den Bereichen Erneuerbare Energien und Nachwachsende Rohstoffe.

Die Vortragsreihe im Wintersemester 2018/19 startet am 12. November und beschäftigt sich wieder mit aktuellen Arbeitsschwerpunkten des KoNaRo. Insgesamt vier Vorträge - zwischen November und März - geben einen Einblick in die unterschiedlichen Themen, die am KoNaRo bearbeitet werden. Unter anderem geht es dabei um die Bedeutung, die Nachwachsende Rohstoffe auf internationaler Ebene besitzen. In vielen afrikanischen Ländern stellt Biomasse beispielsweise einen der wichtigsten Energieträger dar. Häufig könnte der Rohstoff dort aber wesentlich effizienter eingesetzt werden. An den Beispielen von Tansania, Ghana und Äthiopien zeigen die Referenten der Vortragsreihe wie TUMCS und TFZ in internationale Projekte eingebunden sind und welche Art der Zusammenarbeit hier bereits stattfindet. Im Januar geht es im Rahmen der Vortragsreihe um Kraftstoffe für die heimische Landwirtschaft, genauer gesagt darum, welche Bedeutung hier künftig speziell der E-Mobilität zukommen könnte. Schließlich beschäftigt sich der Vortrag im Februar mit dem Thema Mikroplastik und der Frage, inwieweit Biokunststoffe vielleicht eine Lösung für dieses zunehmende Umweltproblem darstellen können.

Das vollständige Programm dieser Vortragsreihe finden Sie pdfhier. Außerdem gibt es unter "Aktuelles" immer die neuesten Ankündigungen unserer Vorträge.

Wenn Sie über die Termine der Vortragsreihe künftig per E-Mail informiert werden möchten, dann schicken Sie bitte eine E-Mail mit dem Betreff „Anmeldung für den KoNaRo-Veranstaltungsverteiler“ an info(at)konaro.bayern.de. Sie erhalten das Programm dann sofort nach der Veröffentlichung zugesandt!

Nachwachsende Rohstoffe sind ein unglaublich vielfältiges und teilweise auch sehr komplexes Thema. Einerseits ist da die enorme Bandbreite der pflanzlichen und tierischen Ausgangsmaterialien, die als nachwachsende Rohstoffe bezeichnet werden. Andererseits werden diese Materialien auch noch äußerst unterschiedlich genutzt. Beispielsweise um Strom, Wärme oder Kraftstoffe zu erzeugen, aber auch um Produkte herzustellen, die wir täglich verwenden.

Genau bei dieser Vielfalt setzt die Ausstellung „Nachwachsende Rohstoffe – von der Pflanze zur Nutzung“ des KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe an. Hier werden Pflanzen, Technologien und Produkte rund um die nachwachsenden Rohstoffe anschaulich präsentiert.

Die Ausstellung ist an jedem ersten Dienstag im Monat um 13.30 Uhr für die Bevölkerung geöffnet. Im Rahmen einer etwa einstündigen Führung erfahren Sie zum Beispiel, welche Vorteile Rapsölkraftstoff für unser Trinkwasser bietet oder warum Biokunststoffe dafür sorgen können, dass Gemüse länger frisch bleibt.

  • Führungen: An jedem ersten Dienstag im Monat. Immer von 13:30 bis 14:30 Uhr!
  • Termine 2019: 08. Jan. 2019, 05. Feb. 2019, 12. März 2019, 02. April 2019, 07. Mai 2019, 04. Juni 2019, 02. Juli 2019, 06. Aug. 2019, 03. Sep. 2019, 01. Okt. 2019, 05. Nov. 2019, 03. Dez. 2019
  • Eine Anmeldung (unter Tel. 09421 300-210 oder 09421 960-300) ist nur bei größeren Besuchergruppen ab 10 Personen erforderlich.
  • Die Führung ist kostenlos!
  • Weitere Informationen zur Ausstellung und ihren Inhalten finden Sie hier.
  • Beachten Sie bitte, dass die Ausstellung außerhalb von Führungen geschlossen ist und dass Führungen an Feiertagen, am Faschingsdienstag und in den Weihnachtsferien nicht stattfinden!

Erfahren Sie die wichtigsten Aspekte zum effizienten Heizen mit Holz (Scheitholz, Hackschnitzel und Pellets) mit den jeweiligen Feuerungstechniken und informieren Sie sich über aktuelle Trends sowie ausgewählte neue Produkte im Bereich Bioenergie. In einem Vortrag erhalten Sie umfassende Informationen zu Grundlagen und Techniken zur Verfeuerung von Biomasse. Insbesondere zu Holz, aber auch Stroh- oder Getreideverfeuerungen, werden mit ihren jeweiligen Besonderheiten vorgestellt. Die verschiedenen Feuerungsanlagen werden exemplarisch anhand von Kesselschnittdarstellungen erläutert und die jeweiligen Vorteile aufgezeigt. Anschließend kann die Dauerausstellung Biomasseheizungen mit mehr als 120 Exponaten, davon mehr als 70 Zentralheizungsanlagen, besichtigt werden.

Termine:        Oktober bis März: wöchentlich, jeden Dienstag
                      April bis September: monatlich, jeden 1. Dienstag im Monat
                      Jeweils von 9:30 Uhr bis ca. 12:30 Uhr

  • An jedem ersten Dienstag im Monat sind zusätzlich auch Firmenvertreter anwesend, die zu speziellen Anfragen Auskunft erteilen.
  • Eine Anmeldung (unter Tel. 09421 300-277) ist nur bei größeren Besuchergruppen ab 20 Personen erforderlich.
  • Die Informationsveranstaltung ist kostenlos!
  • Weitere Informationen finden Sie hier.
  • Bitte beachten Sie, dass die Ausstellung außerhalb dieser Termine geschlossen ist und dass die Informationsveranstaltung an Feiertagen, am Faschingsdienstag und in den Weihnachtsferien nicht stattfindet.

Der Tag der offenen Tür des KoNaRo – Kompetenzzentrum für Nachwachsende Rohstoffe war auch in diesem Jahr wieder ein Erlebnis für die ganze Familie. Am Sonntag, den 17. Juni 2018, von 11:00 bis 16:00 Uhr drehte sich in Straubing alles um Erneuerbare Energien und Nachwachsende Rohstoffe. Besucher konnten in der Schulgasse 18 einen Blick hinter die Kulissen einer deutschlandweit bedeutenden Forschungseinrichtung werfen und sich von den Experten vor Ort beraten lassen. Auch für das leibliche Wohl der Gäste war gesorgt und beim bunten Kinderprogramm kamen Nachwuchswissenschaftler auf ihre Kosten. Der Tag der offenen Tür fand als Sonderveranstaltung anlässlich des Jubiläums „800 Jahre Gründung Neustadt Straubing“ in Kooperation mit der Stadt Straubing statt.