Medienvertreter, die regelmäßig über die Veranstaltungen am KoNaRo informiert werden und Informationen von den drei Säulen (TUM – Campus Straubing, Technologie- und Förderzentrum und C.A.R.M.E.N. e.V.) erhalten möchten, können sich kostenfrei registrieren lassen. Dazu genügt eine formlose E-Mail mit dem Betreff „Aufnahme in ihre Presseverteiler“ unter Angabe Ihrer Kontaktdaten an info(at)konaro.bayern.de.

Bei Medienanfragen stehen wir Ihnen darüber hinaus gerne unter den folgenden Kontakten zur Verfügung:

Für das KoNaRo
Sabine Gmeinwieser
Tel.: 09421 300-001
Fax: 09421 300-444
E-Mail: info(at)konaro.bayern.de

Die Koordinierungsstelle informiert Sie zu allgemeinen Fragen rund um das KoNaRo und unsere Themen:

  • Was ist das KoNaRo und wie setzt es sich zusammen?
  • Warum ist diese Einrichtung so etwas Besonderes und was zeichnet den Standort als „Straubing – Region der Nachwachsenden Rohstoffe“ aus?
  • Was unterscheidet die drei Säulen voneinander, wo liegen jeweils ihre Aufgaben und wie arbeiten sie zusammen?
  • Gerne informieren wir Sie über unsere Veranstaltungen, wie den Tag der offenen Tür oder unsere KoNaRo-Vortragsreihe oder über unsere Ausstellungen.
  • Außerdem organisieren wir Besichtigungen und Führungen zu unterschiedlichen fachlichen Themen für Sie oder vermitteln Ihnen passende Ansprechpartner für Interviews.

Für den TUM Campus Straubing
Otto Zellmer
Tel.: 09421 187-0
Fax: 09421 187-130
E-Mail: info(at)cs.tum.de

Hier erhalten Sie Informationen zu den Straubinger Studiengängen und Antworten aus der grundlagenorientierten Forschung zu Fragen wie:

  • Wie gelingt es uns, nachhaltige Technologien zu entwickeln und diese im Sinne der Bioökonomie wirtschaftlich umzusetzen?
  • Wie schaffen wir es, einen nachhaltigen Rohstoff- und Energiewandel in allen Lebensbereichen zu vollziehen?
  • Welche biogenen und bio-basierten Materialien und Werkstoffe auf Basis nachwachsender Rohstoffe kann man herstellen?
  • Wie werden chemische und biotechnologische Prozesse entwickelt, um Biomasse in chemische Grundstoffe, Biotreibstoffe und Feinchemikalien umzuwandeln?
  • Wie können wir die Energiebereitstellung aus Brennstoffen wie Biomasse oder Reststoffen verbessern?

Für das Technologie- und Förderzentrum
Ulrich Eidenschink
Tel.: 09421 300-210
Fax: 09421 300-211
E-Mail: poststelle(at)tfz.bayern.de

Am TFZ erhalten Sie Erkenntnisse aus der angewandten Forschung in den Bereichen:

  • Welche Pflanzenarten können unter bayerischen Anbaubedingungen als Rohstoff- oder Energiekulturen angebaut und genutzt werden?
  • Wie ist die Bereitstellung Nachwachsender Rohstoffe sowie die Produktion von Bioenergieträgern bzw. biobasierten Produkten ökonomisch und ökologisch zu bewerten?
  • Wie gelingt es beim Heizen mit Holz, die Luft so sauber wie möglich zu halten?
  • Welches ist ein guter Brennstoff für meine Feuerung, und wie wird er gewonnen?
  • Wie gut sind Biokraftstoffe wirklich und für welche Einsatzbereiche sind sie geeignet?
  • Können neue Abdeckmaterialien aus Nachwachsenden Rohstoffen herkömmliche Produkte ersetzen und so die Umwelt schonen?
  • Mit welchen Förderprogrammen können vorhandene Biomasse-Potenziale einen effektiven Beitrag zum Klimaschutz leisten?

Für C.A.R.M.E.N. e. V.
Christian Schröter
Tel.: 09421 960-300
Fax: 09421 960-333
E-Mail: contact(at)carmen-ev.de

Als Branchennetzwerk hat C.A.R.M.E.N. e.V. stets die aktuellsten Trends und Informationen aus der Praxis für Sie:

  • Welche Möglichkeiten gibt es Häuser umweltfreundlich zu sanieren?
  • Welche Förderprogramme können für die energetische Ertüchtigung von Gebäuden genutzt und welche Voraussetzungen müssen erfüllt werden?
  • Was für biobasierte Produkte gibt es bereits auf dem Markt und welche Eigenschaften haben sie?
  • Informieren Sie sich rund um Bioökonomie, Baustoffe, Biowerkstoffe, alternative landwirtschaftliche Kulturen und Produkte des Alltags
  • Außerdem berät und informiert C.A.R.M.E.N. zu den Themen Energieeffizienz, Erneuerbare Energie und nachhaltige Ressourcennutzung für Kommunen, Unternehmen und Privatpersonen